Gebr. Baldauf GmbH & Co. KG: Käsetradition seit 1862

Gebr. Baldauf GmbH & Co. KG

Seit über 155 Jahren steht der Name Gebr. Baldauf für einzigartige Käsespezialitäten aus Heumilch. 1862 begann in Goßholz die Geschichte des Unternehmens, zunächst als Käsehandel. Mittlerweile hat sich das Unternehmen zu einem Produktionsbetrieb entwickelt, der familiengeführt bis heute, Tradition und Innovation vereint.

Mit den Milchbauern arbeitet die Firma Baldauf eng zusammen und das seit Generationen. Die kurzen Wege und der enge Kontakt zu den Milcherzeugern ermöglichen eine lückenlose Qualitätssicherung der Milch. Die Partnerschaft ist die Basis für den Erhalt des ursprünglichen Käsehandwerks und der Existenz der Heumilchbauern. Dadurch wird auch die einzigartige in Jahrhunderten gewachsene Allgäuer Kulturlandschaft erhalten.
Das liegt Georg Baldauf, er führt den Familienbetrieb in der 5. Generation, besonders am Herzen. Damit das so bleibt, zahlt Baldauf den Bauern einen überdurchschnittlich hohen Milchpreis. Verarbeitet wird die Heumilch schonend und naturbelassen in den drei Sennereien vor Ort. Der tagesfrischen Milch werden nur Lab und Milchsäurebakterien zugegeben. Die Milchsäurebakterien werden traditionell selbst hergestellt, d.h. sie werden aus der eigenen Milch heraus selektiert. Das sorgt dafür, dass die Käse einen einzigartigen Geschmack bekommen.

Die Käse reifen, nachdem sie aus der Sennerei in das große Reifelager kommen, natürlich auf dem Fichtenbrett und werden nur mit Wasser und Salz gepflegt. Nach der langen Reifezeit und intensiver Pflege werden ausgesuchte Kräuter- und Gewürzmischungen in Handarbeit auf die Naturrinde affiniert.

www.baldauf-kaese.de




zurück